Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochbetagt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-be-tagt
Wortzerlegung hoch- betagt
Ungültige Schreibung hoch betagt
Rechtschreibregel § 36 (1.5)
Wortbildung  mit ›hochbetagt‹ als Grundform: Hochbetagte
eWDG

Bedeutung

gehoben sehr alt
Beispiel:
ein hochbetagter Mann

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) biblisches Alter (erreichen) · (ein) biblisches Alter (haben) · (ein) gesegnetes Alter (haben) · (ein) hohes Alter (erreichen) · alt wie Methusalem · hoch an Jahren · steinalt · uralt  ●  sehr alt  Hauptform · greis  geh. · hochbejahrt  geh. · hochbetagt  geh. · scheintot  derb, abwertend
Oberbegriffe
  • alt · alt und grau (sein / werden) · angejahrt · gealtert · gehobenen Alters · im Rentenalter · im reifen Alter von · in fortgeschrittenem Alter · in vorgerücktem Alter · nicht mehr der (die) Jüngste · nicht mehr ganz (so) jung · vorgerückten Alters · ältlich  ●  (die) jungen Alten  Schlagwort · auf meine (deine, seine...) alten Tage  ugs. · fortgeschrittenen Alters  geh. · in (jemandes) reife(re)n Jahren  geh. · in Ehren ergraut  geh. · in die Jahre gekommen  ugs. · in die Tage gekommen  ugs. · in hohen Jahren stehen  geh. · in höheren Jahren stehen  geh. · oll  derb · viele Jahre auf dem Buckel haben  ugs. · zwischen 80 und scheintot  derb, variabel
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›hochbetagt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochbetagt‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochbetagt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten von ihnen sind hochbetagt, allzu lange können sie nicht mehr warten. [Die Zeit, 26.03.2001, Nr. 13]
Die Geräte sind meist hochbetagt; in dieser mittelalterlichen Stadt wirken sie indes modern. [Die Zeit, 24.05.1991, Nr. 22]
Viele der Opfer seien hochbetagt, weshalb man nicht lange warten dürfe. [Süddeutsche Zeitung, 02.11.2000]
Wie sollten die zum Teil hochbetagten Gesetze über den Handel sich dieser Geschwindigkeit auch so schnell anpassen können? [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2000]
Der hagere Greis war hochbetagt, hatte einen weißgelben, langen Bart, und buschige Brauen beschatteten seine wissenden Augen. [Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 370]
Zitationshilfe
„hochbetagt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochbetagt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochbesteuert
hochbeschlagen
hochberühmt
hochbepackt
hochbelastet
hochbezahlt
hochbiegen
hochbinden
hochblicken
hochblond