hochempfindlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghoch-emp-find-lich
Wortzerlegunghoch-empfindlich
Wortbildung mit ›hochempfindlich‹ als Erstglied: ↗Hochempfindlichkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

sehr empfindlich
Beispiel:
ein hochempfindlicher Spezialfilm, hochempfindliches Messgerät

Typische Verbindungen zu ›hochempfindlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochempfindlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochempfindlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Wirkung ist minimal, aber mit hochempfindlichen Instrumenten ist sie meßbar.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1994
Tagsüber sind sie nicht sehr viel empfindlicher als hochempfindliche Filme.
Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 13
Sie sind sonst hochempfindlich gegenüber patriarchalen oder gar machohaften Äußerungen.
Der Tagesspiegel, 19.05.1998
Um diese hochempfindlichen Verlandungszonen nicht zu beschädigen und zu zerstören, dürfen sie nicht betreten werden.
Erwin Hemke, Neustrelitzer Seengebiet Wesenberg-Mirow-Fürstenberg: Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1979, S. 43
In dieses Wunderwerk der Natur sind rund 80000 hochempfindliche und weitere 640000 weniger empfindliche Nerven eingelagert.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 69
Zitationshilfe
„hochempfindlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochempfindlich>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochelegant
hocheffizient
hocheffektiv
Hochebene
Hochdruckzone
Hochempfindlichkeit
hochenergetisch
Hochenergie-Laser
Hochenergielaser
Hochenergiephysik