Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochfürstlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung hoch-fürst-lich
Wortzerlegung hoch- fürstlich
eWDG

Bedeutungen

1.
zum hohen Adel gehörig
Beispiel:
Seine hochfürstliche Durchlaucht hatte den Baron kommen lassen [ TralowKepler50]
2.
sehr gut, sehr reichlich
Beispiel:
hochfürstlich speisen

Typische Verbindungen zu ›hochfürstlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochfürstlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochfürstlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer den Führer durchgelesen hat, der dürfte ein realistisches Bild vom wahrhaftigen Leben in der hochfürstlichen Residenzstadt Bayreuth gewonnen haben. [Süddeutsche Zeitung, 19.04.1999]
Unter Kurfürst Maximilian begann 1612 der grundlegende Umbau zur hochfürstlichen Barockresidenz. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1998]
Erzherzog Leopold von Österreich errichtete im Schloßbereich das hochfürstliche Bräuhaus. [Süddeutsche Zeitung, 09.09.1995]
Vor wenigen Wochen annoncierte seine Hochfürstliche Durchlaucht einen Silberpokal seines Großvaters. [Bild, 26.05.1997]
Er wurde damit zum Leiter und Experten für die »Hochfürstliche Capelle«, zwischen Weimar (Belvedere), Gotha und Eisenach wandernd. [Kraft, Günther: Bach. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 4310]
Zitationshilfe
„hochfürstlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochf%C3%BCrstlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochführen
hochfrisieren
hochfrequent
hochfliegend
hochfliegen
hochgebildet
hochgeboren
hochgeehrt
hochgefeiert
hochgefährlich