Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochfein

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-fein
Wortzerlegung hoch- fein
eWDG

Bedeutung

sehr fein
Beispiele:
ein hochfeiner Strumpf, Anzug
ein hochfeines Gehör besitzen

Typische Verbindungen zu ›hochfein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochfein‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochfein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch eine hochfeine Uhr braucht aber wie das Auto regelmäßig einen Ölwechsel. [Die Welt, 28.09.2001]
Unter einer ziegelroten Kruste verbirgt sich eine weiche Masse von hochfeinem Geschmack. [Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 98]
Die Genauigkeit von Quarzuhren beruht indes nicht, wie bei ihren mechanischen Schwestern, auf hochfeiner Verarbeitung bester Materialien. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.1999]
Es ist mit dicken, blauen Vorhängen und neuen roten Bänken ausgestattet, hochfein! [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1996]
Der Mensch als Resultat einer langen Evolution besitzt ebenfalls hochfeine innere Uhren. [Die Zeit, 02.01.1984, Nr. 01]
Zitationshilfe
„hochfein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochfein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochfahrend
hochfahren
hochexplosiv
hochexplosibel
hocherwünscht
hochfenstrig
hochfest
hochfeudal
hochflattern
hochfliegen