Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochgeehrt

Alternative Schreibung hoch geehrt
Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-ge-ehrt ● hoch ge-ehrt
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

sehr geehrt
Beispiele:
ich fühle mich hochgeehrt
hochgeehrter Herr! (= Anrede)

Typische Verbindungen zu ›hochgeehrt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochgeehrt‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochgeehrt‹, ›hoch geehrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Überall hochgeehrt, fühlte er sich an den Fürstenhöfen, die ihn aufnahmen, im Elend. [Süddeutsche Zeitung, 05.01.2002]
Entweder sie werden zu hochgeehrten Gurus einer gläubigen Gefolgschaft – oder sie landen im Kochtopf. [Der Tagesspiegel, 14.11.2000]
Das Schicksal der Kräuterfrau, die inzwischen hochgeehrt verstorben ist, wurde sogar Thema eines Films. [Der Spiegel, 17.11.1986]
Stillstand gilt nicht bei den Shrivers, dem lebensnahen und hochgeehrten Familienzweig. [Die Welt, 17.09.2005]
Pina Bausch, weltberühmt und hochgeehrt, ist in der nächsten Spielzeit 25 Jahre in Wuppertal. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.1996]
Zitationshilfe
„hochgeehrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochgeehrt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochgeboren
hochgebildet
hochfürstlich
hochführen
hochfrisieren
hochgefeiert
hochgefährlich
hochgegürtet
hochgehen
hochgeistig