Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochgefährlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-ge-fähr-lich
Wortzerlegung hoch- gefährlich

Thesaurus

Synonymgruppe
brandgefährlich · extrem gefährlich · hochgefährlich · äußerst gefährlich  ●  sehr gefährlich  Hauptform · kreuzgefährlich  ugs. · mordsgefährlich  ugs. · saugefährlich  derb
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›hochgefährlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochgefährlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochgefährlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich halte sie für hochgefährlich, weil es zu falschen politischen Entscheidungen verleiten kann. [Die Zeit, 04.09.2009, Nr. 16]
So wird es per Gesetz künftig leichter sein, hochgefährliche Täter hinter Gittern zu behalten. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2002]
Die Situation war also zeitweise hochgefährlich, doch hat dies keineswegs die Politiker zu raschem Handeln veranlaßt. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.1999]
Doch bei genauerer Prüfung erwies sich das Material als hochgefährlich. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.1998]
Sich zu früh an die Arbeit zu machen, ist aber hochgefährlich. [Der Tagesspiegel, 20.09.2003]
Zitationshilfe
„hochgefährlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochgef%C3%A4hrlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochgefeiert
hochgeehrt
hochgeboren
hochgebildet
hochfürstlich
hochgegürtet
hochgehen
hochgeistig
hochgelahrt
hochgelegen