Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochgegürtet

Worttrennung hoch-ge-gür-tet
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

mit hoch angesetztem Gürtel

Verwendungsbeispiele für ›hochgegürtet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder und wieder stieg er in hochgegürteter Kutte den weiten Weg aus dem tiefen Tale empor, hinauf zu den Einöden der Dolomiten. [Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 14]
Auch die Frauenmode antikisiert »à la grecque« durch hochgegürtete, langfließende Schleppenkleider, z. T. als Chemisenkleid bekannt. [o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 21525]
Zitationshilfe
„hochgegürtet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochgeg%C3%BCrtet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochgefährlich
hochgefeiert
hochgeehrt
hochgeboren
hochgebildet
hochgehen
hochgeistig
hochgelahrt
hochgelegen
hochgelehrt