Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochgehen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hoch-ge-hen
Wortzerlegung hoch- gehen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ...
    1. [norddeutsch, mitteldeutsch, umgangssprachlich] nach oben, in die Höhe gehen
    2. sich nach oben, in die Höhe bewegen
  2. 2. [umgangssprachlich] aufbrausen, wütend werden
  3. 3. [salopp] an die Polizei verraten werden, von der Polizei verhaftet werden
eWDG

Bedeutungen

1.
norddeutsch, mitteldeutsch, umgangssprachlich nach oben, in die Höhe gehen
Beispiel:
die Treppen hochgehen
sich nach oben, in die Höhe bewegen
Beispiele:
der Schlagbaum, der Vorhang auf der Bühne geht hoch (= wird hochgezogen)
der Ballon ist hochgegangen (= aufgestiegen)
die Preise, Löhne gehen hoch (= steigen an)
der Sprengstoff, die Brücke ging hoch (= explodierte)
die See geht hoch (= es herrscht hoher Wellengang)
übertragen
Beispiel:
die Wogen der Empörung gehen hoch (= es herrscht große Empörung)
2.
umgangssprachlich aufbrausen, wütend werden
Beispiele:
als er das hörte, ging ihm der Hut hoch (= wurde er wütend)
Wie wäre sie selbst hochgegangen, wenn jemand sie so verleumdet hätte wie die Wanda letzthin den Hans! [ F. WolfGrenze5,341]
3.
salopp an die Polizei verraten werden, von der Polizei verhaftet werden
Beispiele:
die Widerstandsgruppe ist hochgegangen
einen Agenten hochgehen lassen
Er ging hoch, wie alle einmal hochgehn, die verraten werden [ F. WolfGrenze5,244]

Thesaurus

Synonymgruppe
detonieren · explodieren · in die Luft fliegen · platzen  ●  (jemandem) um die Ohren fliegen  ugs., auch figurativ · hochgehen  ugs.
Synonymgruppe
aufgehen (Teig) · aufgetrieben werden  ●  hochgehen  ugs.
Synonymgruppe
(auf)steigen lassen · hochgehen (auf ... Fuß) · in den Steigflug (über)gehen · steigen (mit ... auf) · zum Steigflug ansetzen  ●  hochziehen (Flugzeug)  ugs.
Synonymgruppe
(die) Treppe hochgehen · (hoch) in die ...te Etage gehen · hochgehen · nach oben gehen  ●  hinaufgehen  Schriftsprache · (sich) hinaufbegeben  geh. · (sich) in die ...te Etage begeben  geh. · (sich) nach oben begeben  geh. · hochlaufen  ugs., bundesdeutsch · raufgehen  ugs., norddeutsch, westdeutsch
Assoziationen
Synonymgruppe
aufbrausen  fig. · hochgehen  fig. · hochgehen wie ein HB-Männchen  veraltet, fig. · abgehen  ugs., jugendsprachlich · an die Decke gehen  ugs., fig. · auf 180 sein  ugs., fig. · hochgehen wie ein Rakete  ugs., fig.
Assoziationen
  • (sich) vergessen · außer sich geraten · die Beherrschung verlieren · die Nerven verlieren · herumwüten  ●  (einen) Wutanfall bekommen  Hauptform · explodieren  fig. · Gift und Galle spucken  ugs. · abgehen  ugs. · abspacen  ugs. · an die Decke gehen  ugs., fig. · aus der Haut fahren  ugs. · ausflippen  ugs. · ausrasten  ugs. · austicken  ugs. · auszucken  ugs., österr. · durchdrehen  ugs. · einen Rappel kriegen  ugs. · einen Tobsuchtsanfall kriegen  ugs. · hochgehen wie eine Rakete  ugs. · vor Wut schäumen  ugs., fig.
  • aufbrausend · schnell wütend  ●  sofort auf 180  fig.

Typische Verbindungen zu ›hochgehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochgehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochgehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als die Erde wieder weich wurde, gingen wir senkrecht hoch. [Merz, Horst: Ausbruch. In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934 [1934], S. 91]
Wenn ich nur daran denke, dann geht mir schon der Hut hoch. [Brief von Irene G. an Ernst G. vom 28.10.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Sie versuchen aber auch immer wieder, mit der Geschwindigkeit hochzugehen. [C't, 1997, Nr. 3]
Wäre es nicht besser gewesen, in diesem Jahr mit den Löhnen etwas mehr hochzugehen? [Die Zeit, 06.01.1969, Nr. 01]
Wie skandalsüchtig war man damals, wie leicht ging denen der Hut hoch! [Die Zeit, 25.12.1959, Nr. 52]
Zitationshilfe
„hochgehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochgehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochgegürtet
hochgefährlich
hochgefeiert
hochgeehrt
hochgeboren
hochgeistig
hochgelahrt
hochgelegen
hochgelehrt
hochgelobt