hochgestellt

Alternative Schreibung hoch gestellt
Grammatik Adjektiv
Worttrennung hoch-ge-stellt ● hoch ge-stellt
Grundform hochstellen
Rechtschreibregeln § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

gesellschaftlich von hohem Rang
Beispiele:
eine hochgestellte Persönlichkeit
ein hochgestellter Herr

Thesaurus

Synonymgruppe
Rang und Namen haben · bekannt · berühmt · hochgestellt · namhaft · prestigeträchtig · prestigevoll · prominent · reputabel  ●  von Rang  geh. · von Rang und Namen  ugs.
Assoziationen
  • adlig · distinguiert · edel · erhaben · illuster · von gehobener Eleganz · vornehm  ●  hehr  veraltet · erlaucht  geh.
  • einflussreich · mächtig · potent · stark · von Einfluss  ●  hochmögend  geh., veraltet
  • (ein) (hohes) Ansehen genießen · anerkannt · geachtet werden · geschätzt werden · namhaft · profiliert · renommiert  ●  (einen) guten Leumund haben  variabel · (einen) guten Namen haben  variabel · (einen) guten Ruf genießen  variabel · (einen) guten Ruf haben  variabel · (einen) guten Ruf zu verlieren haben  variabel · (einen) guten Ruf zu verteidigen haben  variabel · (gut) angesehen sein  variabel · (sein) Name hat (in bestimmten Kreisen) einen guten Klang  variabel · in einem guten Ruf stehen  variabel · (sich) eines guten Ruf(e)s erfreuen  geh. · bestbeleumdet  geh. · gut beleumdet  geh., variabel · gut beleumundet (sein)  geh., variabel
  • (der) erste · führend · renommiert
  • herausragend · hervorgehoben · prominent · wichtig
  • (große) Bekanntheit erlangen · (großes) Ansehen erlangen (mit) · (großes) Ansehen gewinnen · (sich) (großes) Ansehen erwerben (mit) · bekannt werden (mit)  ●  (sich) einen Namen machen (mit / durch)  Hauptform
  • jeder kennt (...) · überaus populär sein  ●  (ein) Popstar  fig. · ein gefeierter (...)  männl. · eine gefeierte (...)  weibl.
  • (die) öffentliche Aufmerksamkeit (genießen) · Bekanntheit · Bekanntheitsgrad · Popularität

Typische Verbindungen zu ›hochgestellt‹, ›hoch gestellt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochgestellt‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochgestellt‹, ›hoch gestellt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun aber fand man zwanzig kleinere Gräber, allesamt von hochgestellten Personen.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.2001
Schreibt man einer hochgestellten Person, so wird man im mündlichen Verkehr das Sie durch den Titel ersetzen.
o. A. [Tante Lisbeth]: Anstandsbüchlein für junge Mädchen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1908], S. 15902
Allerdings lässt die Rutschsicherheit - besonders bei hochgestelltem Keyboard - etwas zu wünschen übrig.
C't, 2000, Nr. 7
Mit welchem General, und zwar hochgestelltem General, haben Sie selbst über diesen bakteriologischen Krieg gesprochen?
o. A.: Zweihundertelfter Tag. Montag, 26. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 29128
Danach lagen wir noch eine Stunde im Schatten der Wagen oder einer hochgestellten Zeltbahn.
Frenssen, Gustav: Peter Moors Fahrt nach Südwest, Berlin: Grote 1920 [1906], S. 46
Zitationshilfe
„hochgestellt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochgestellt>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochgesteckt
hochgespannt
hochgesinnt
Hochgeschwindigkeitszug
Hochgeschwindigkeitsverkehr
hochgestimmt
hochgestochen
hochgewachsen
hochgewölbt
hochgezüchtet