Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochglanzpolieren

Grammatik Verb · hochglanzpoliert, hochglanzpolierte, hat hochglanzpoliert
Worttrennung hoch-glanz-po-lie-ren
Wortzerlegung Hochglanz polieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich etw. auf Hochglanz polieren

Verwendungsbeispiele für ›hochglanzpolieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei massive Edelstahlkörper, hochglanzpoliert, unterbrechen das 28 Meter lange Bild. [Die Zeit, 10.08.1990, Nr. 33]
Wir sprechen mit einem Mann, vorgeblich ohne Amt, gekleidet in einen wohlgebügelten Kampfanzug ohne Orden und Rangabzeichen, die Füße in klobigen Armeestiefeln, aber hochglanzpoliert. [Die Zeit, 28.11.1986, Nr. 49]
Ein Bau aus Granit, Messing, Glas, Keramik und Edelstahl, hochglanzpoliert, mikroelektronisch gesteuert, videoüberwacht, mit Schmuseklängen beschallt und einem komplizierten Drehstuhlmechanismus ausgerüstet, behindertengerecht gebaut, umweltschonend betrieben. [Süddeutsche Zeitung, 03.01.1998]
Hier geraten die Beziehungen zwischen Nord und Süd endgültig zu jener interkulturellen Kommunikation, zu der die Entwicklungshilfe in Festreden gelegentlich schmeichelhaft hochglanzpoliert worden ist. [Die Zeit, 26.08.1983, Nr. 35]
In Handarbeit werden drei Kalk‑Marmorpulver aufgespachtelt, schichtweise bemalt, mit Eisenbürsten abgefeilt, mit Wachs hochglanzpoliert. [Bild, 19.04.2004]
Zitationshilfe
„hochglanzpolieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochglanzpolieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochgiftig
hochgieblig
hochgiebelig
hochgeädert
hochgezüchtet
hochglänzend
hochgotisch
hochgradig
hochgrasig
hochgucken