Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

hochheilig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-hei-lig
Wortzerlegung hoch- heilig

Typische Verbindungen zu ›hochheilig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochheilig‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochheilig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie werden sich nicht so leicht abweisen lassen wie einst das traute, hochheilige Paar. [Die Zeit, 22.12.1989, Nr. 52]
Man hatte sich zuvor hochheilig geschworen, es diesmal bestimmt nicht mehr zu tun. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994]
Einmal im Jahr besinge ich das hochheilige Paar; den Rest sind wir Fremde. [Die Zeit, 16.09.2013, Nr. 37]
Daraufhin hatte der sich mit seinen Anhängern in der hochheiligen Imam‑Ali‑Moschee verschanzt. [Der Tagesspiegel, 27.08.2004]
Doch die strategische Funktionalisierung des hochheiligen religiösen Dinners hat Tradition. [Der Tagesspiegel, 30.05.2003]
Zitationshilfe
„hochheilig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochheilig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochheben
hochhangeln
hochhalten
hochhackig
hochgucken
hochhelfen
hochherrschaftlich
hochherzig
hochhieven
hochholen