Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochintelligent

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-in-tel-li-gent
Wortzerlegung hoch- intelligent
eWDG

Bedeutung

sehr intelligent

Typische Verbindungen zu ›hochintelligent‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochintelligent‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochintelligent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann muss man fleißig sein, intelligent, aber nicht hochintelligent, das steht einem bei praktischen Entscheidungen eher im Wege. [Die Zeit, 04.01.2010, Nr. 01]
In meinem Fall indes verhielt sich diese hochintelligente Frau stupend töricht. [Die Zeit, 15.08.2007, Nr. 34]
Viele trauen dem hochintelligenten Wissenschaftler noch ganz andere Posten in der Kirche zu. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.2003]
Und in der Schule geht es dem hochintelligenten Mädchen nicht besser. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.2002]
Sie sei eine hochintelligente Frau gewesen, aber schon damals sei sie ihm auf beunruhigende Weise fanatisch vorgekommen. [Die Welt, 27.08.2003]
Zitationshilfe
„hochintelligent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochintelligent>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochintegriert
hochindustrialisiert
hochhüpfen
hochhopsen
hochholen
hochinteressant
hochjagen
hochjazzen
hochjubeln
hochkant