Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochinteressant

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache [ˈhoːχʔɪntəʀɛˌsant]
Worttrennung hoch-in-te-res-sant · hoch-in-ter-es-sant
Wortzerlegung hoch- interessant
eWDG

Bedeutung

sehr interessant
Beispiele:
eine hochinteressante Angelegenheit
der Redner hält einen hochinteressanten Vortrag

Thesaurus

Synonymgruppe
Interesse wecken(d) · attraktiv · faszinierend · hochinteressant · hochspannend · von Interesse (für)  ●  interessant  Hauptform · spannend  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›hochinteressant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochinteressant‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochinteressant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hochinteressant finde ich, dass Tiere sogar unter Wissenschaftlern als Opfer bezeichnet werden. [Die Zeit, 05.02.2001, Nr. 06]
Das ist hochinteressant, wir wollen einmal gründlich überlegen, wie sich das auswirken kann. [Die Zeit, 27.09.1968, Nr. 39]
Hochinteressant finde ich, dass Tiere sogar unter Wissenschaftlern als "Opfer" bezeichnet werden. [Die Zeit, 05.02.2001, Nr. 06]
Für mich war vor allem die Arbeit an den Stücken hochinteressant. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.2004]
Prominente Gäste, die meist hochinteressante wissenschaftliche Informationen mitbrachten, waren natürlich stets sehr willkommen. [Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 266]
Zitationshilfe
„hochinteressant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochinteressant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochintelligent
hochintegriert
hochindustrialisiert
hochhüpfen
hochhopsen
hochjagen
hochjazzen
hochjubeln
hochkant
hochkantig