hochjubeln

Aussprache
Worttrennunghoch-ju-beln (computergeneriert)
Wortzerlegunghoch-jubeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
mit übertriebenem oder ungerechtfertigtem Lob bedenken und dadurch bekannt machen
2.
hochjagen

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) Hype machen (um) · groß herausbringen (wollen)  ●  ↗hypen  engl. · ins Rampenlicht schieben  fig. · (einen) Mordsrummel veranstalten (um)  ugs. · ↗hochjazzen  ugs. · hochjubeln (zu)  ugs. · hochpushen  ugs., variabel
Assoziationen
Synonymgruppe
anbeten · ↗beweihräuchern · eine (ihm / ihr) nicht zukommende Bedeutung beimessen · eine (ihm / ihr) nicht zukommende Bedeutung verleihen · ↗emporstilisieren · hochjubeln · ↗hochstilisieren · mit einem Glorienschein umgeben · mit einem Glorienschein versehen · ↗verbrämen · ↗verherrlichen · ↗verklären · ↗überhöhen  ●  ↗idealisieren  Hauptform · ↗anhimmeln  ugs. · ↗glorifizieren  geh. · ↗huldigen  geh.
Assoziationen
  • (einer Sache) zu viel Gewicht beimessen · zu hoch bewerten · zu viel Wichtigkeit beimessen · ↗überbewerten · ↗überschätzen
  • (verborgene) Absichten unterstellen · ↗hineininterpretieren · ↗hineinlesen  ●  ↗hineingeheimnissen  geh.
  • (ein) Geheimnis machen (aus) · geheimnisvolle Kräfte zuschreiben · magische Kräfte zuschreiben · ↗mystifizieren · zu einem Mysterium emporstilisieren
  • (ein) Loblied anstimmen (auf) · (jemandem) ein großes Lob aussprechen · (jemandem) großes Lob spenden · (jemandem) hohes Lob zollen · (jemandes) Lob singen · (jemandes) Loblied singen · ↗(sehr) rühmen · (sich) in Lobeshymnen ergehen · in den Himmel heben · in den höchsten Tönen loben · in den höchsten Tönen reden (von) · ↗lobpreisen · sehr loben  ●  (sich) in Lobtiraden ergehen  abwertend · (einer Sache / jemandem) Weihrauch spenden  geh., fig. · (jemandem einen) Lorbeerkranz flechten  geh., fig. · (jemandem) Lorbeerkränze flechten  geh., fig. · (jemandem) ein dickes Lob geben  ugs. · (sich) in Lobestiraden ergehen  geh., abwertend · des Lobes voll (sein)  geh. · voll des Lobes (sein)  geh. · über den grünen Klee loben  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktie Aktienkurs Analyst Ereignis Held Medium Papiere Presse Star fallenlassen jubeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochjubeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lange Zeit sind Politiker, die sich so verhalten, in den Medien hochgejubelt worden.
Die Zeit, 23.01.2012, Nr. 04
Es wurde schon vieles hochgejubelt, was später wieder verschwunden ist.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2002
Auch die öffentlichen-rechtlichen Anstalten sind nicht gerade zimperlich, wenn es darum geht, Stars hochzujubeln und fallen zu lassen.
Die Welt, 24.08.2004
Wenn Ralf nicht den Namen Schumacher hätte, würde man ihn auch nicht so hochjubeln.
Bild, 21.06.2001
Er jubelt in Artikeln Aktien hoch, mit denen er sich eingedeckt hat, und verkauft diese dann mit Gewinn.
Der Spiegel, 18.07.1983
Zitationshilfe
„hochjubeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochjubeln>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochjazzen
hochjagen
Hochjagd
hochinteressant
hochintelligent
hochkämmen
hochkant
hochkantig
Hochkapitalismus
Hochkar