hochklettern

Grammatik Verb · klettert hoch, kletterte hoch, ist hochgeklettert
Aussprache 
Worttrennung hoch-klet-tern
Wortzerlegung hoch- klettern
eWDG

Bedeutung

norddeutsch, mitteldeutsch, umgangssprachlich nach oben klettern
Beispiele:
der alte Mann kletterte mühsam die baufällige Stiege hoch
die am Zaun hochkletternde Winde

Thesaurus

Synonymgruppe
besteigen · erklettern · erklimmen · hochsteigen · steigen (auf)  ●  klettern (auf)  Hauptform · hochklettern  ugs. · hochkraxeln  ugs. · kraxeln (auf)  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›hochklettern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochklettern‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochklettern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Kind klettert mit den Armen Stück für Stück an seinen Beinen hoch. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 986]
Erst muss man hochklettern, und dann geht es schön weit runter. [Süddeutsche Zeitung, 23.06.2001]
Sobald einer fällt, klettere ich hoch und befestige ihn wieder. [Bild, 31.01.2000]
Am Seil 100 Meter in fünf Minuten hochklettern, so hatte er es sich vorgenommen. [Der Tagesspiegel, 03.10.2004]
Sie hockte rittlings auf dem Tor, lachte und bedeutete mir, ebenfalls hochzuklettern. [Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 142]
Zitationshilfe
„hochklettern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochklettern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochklassig
hochklappen
hochklappbar
hochkarätig
hochkantig
hochkochen
hochkommen
hochkomplex
hochkompliziert
hochkonzentriert