Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochkurbeln

Grammatik Verb
Worttrennung hoch-kur-beln
Wortzerlegung hoch- kurbeln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

kurbelnd nach oben drehen

Typische Verbindungen zu ›hochkurbeln‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochkurbeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochkurbeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mann hatte nicht einmal mehr Zeit, die Fenster hochzukurbeln. [Bild, 14.08.1999]
Sogar drei Leinen, zeigt sich, sind ineinander verhakt und müssen gleichzeitig hochgekurbelt werden. [Die Zeit, 28.01.2002, Nr. 04]
Es gelang der Frau nicht mehr, das Fenster hochzukurbeln, da der Räuber sie am Hals packte und würgte. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.1994]
Doch sie gab ihm keine Gelegenheit, kurbelte wortlos die Scheiben hoch und fuhr los. [Die Zeit, 21.07.1989, Nr. 30]
Der Mist war nur, dass der Schrankenwärter mich nicht schnell genug hochgekurbelt hat. [Bild, 25.09.2001]
Zitationshilfe
„hochkurbeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochkurbeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochkulturell
hochkultiviert
hochkriegen
hochkriechen
hochkrempeln
hochkämmen
hochkönnen
hochlagern
hochlangen
hochlaufen