hochlegen

Grammatik Verb
Worttrennung hoch-le-gen
Wortzerlegung  hoch- legen
eWDG

Bedeutung

etw. nach oben legen
Beispiel:
das gebrochene Bein wird geschient und hochgelegt

Typische Verbindungen zu ›hochlegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochlegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochlegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort kann sie für ein paar Tage auch das lädierte Bein hochlegen.
Die Zeit, 20.12.2011 (online)
Es reichte dann, irgendwann wollte auch Gott mal die Füße hochlegen.
Der Tagesspiegel, 15.07.2004
Lisa hatte die Beine hochgelegt und trank auf dem Sofa den heißen Kaffee.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 10
Etwa 10 bis 15 Minuten die Beine hochlegen und möglichst entspannen.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 32
Jonas setzte sich auf die Couch und legte die Beine hoch.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 367
Zitationshilfe
„hochlegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochlegen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochleben
Hochlautung
hochlaufen
hochlangen
Hochland
Hochlehner
hochlehnig
hochleiern
Hochleistung
Hochleistungsmotor