hochlehnig

GrammatikAdjektiv
Worttrennunghoch-leh-nig
formal verwandt mitLehne
eWDG, 1969

Bedeutung

mit hoher Lehne
Beispiel:
ein hochlehniger Sessel

Typische Verbindungen zu ›hochlehnig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochlehnig‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochlehnig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch vor zehn Jahren war lediglich einer der hochlehnigen Hocker aus Tansania bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1998
Auf einem der hochlehnigen Stühle saß Holt zwischen seinen Verwandten.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 134
Eine lange Abendmahltafel steht mitten im Raum, umringt von hochlehnigem Sitzmobiliar.
Die Welt, 24.12.2002
Er saß in einem engen, hochlehnigen Stuhl wie ein Schnitzwerk der verachteten alten Kunst.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 408
Sie hatte inzwischen die hochlehnigen, staksigen Stühle aus dem Raum geschafft und ein Paar formschöner und bequemer Sessel gekauft.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 247
Zitationshilfe
„hochlehnig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochlehnig>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochlehner
hochlegen
hochleben
Hochlautung
hochlaufen
hochleiern
Hochleistung
Hochleistungsmotor
Hochleistungsrasse
Hochleistungsrechner