hochprofessionell

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghoch-pro-fes-si-onell · hoch-pro-fes-sio-nell
Wortzerlegunghoch-professionell

Typische Verbindungen zu ›hochprofessionell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochprofessionell‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochprofessionell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute hat sich die Pflege zu einem hochprofessionellen und wichtigen Teil der Medizin entwickelt.
Die Zeit, 06.06.2011, Nr. 23
Das Unternehmen Braun entstand, hochprofessionell, mit fünf Fachleuten, für Sprint, Wurf, Sprung und einem Arzt.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2002
Das wurde alles in hochprofessioneller Form an der Wand dargeboten, ganz perfekt.
Der Tagesspiegel, 28.01.2000
In beiden Fällen geht es schließlich darum, hochprofessionelle Kämpfer dazu zu bringen, ihr Leben zu opfern.
Die Welt, 13.09.2001
Nicht selten führt chronische Unterfinanzierung samt »Selbstausbeutung« der Mitarbeiter zu einer schleichenden Auszehrung, andere vermögen ihr anspruchsvolles Programm hochprofessionell zu vermarkten.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 7790
Zitationshilfe
„hochprofessionell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochprofessionell>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochproduktiv
hochpreisig
hochpreisen
Hochpreis
Hochpotenz
hochprofitabel
hochprozentig
hochpumpen
Hochpunkt
hochqualifiziert