hochpumpen

GrammatikVerb
Worttrennunghoch-pum-pen (computergeneriert)
Wortzerlegunghoch-pumpen1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tiefe Wasser pumpen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochpumpen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn im Winter Wasser fehlt, wird es vom Tal hochgepumpt.
Süddeutsche Zeitung, 29.12.2000
Es muß nachts aus dem 500 Meter tieferliegenden Luvua hochgepumpt werden.
Die Zeit, 26.02.1979, Nr. 09
Das Herz braucht das verbrauchte Blut nicht mehr aus den Füßen und Beinen hochzupumpen, es wird daher in hohem Maße geschont.
Riemkasten, Felix: Yoga für Sie, Gelnhausen: Schwab 1966 [1953], S. 183
Dass jetzt, kurz vor Beginn der Saison, alle die Erwartungen wieder hochpumpen, die Printmedien machen da gewaltig mit, ist klar.
Der Tagesspiegel, 26.07.2001
Nach der Wassermenge, die es in dieser Zeit hochgepumpt hätte, wollte man dann die Pferdestärke der Dampfmaschine berechnen.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 75
Zitationshilfe
„hochpumpen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochpumpen>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochprozentig
hochprofitabel
hochprofessionell
hochproduktiv
hochpreisig
Hochpunkt
hochqualifiziert
Hochrad
hochräderig
hochradioaktiv