Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochqualifiziert

Alternative Schreibung hoch qualifiziert
Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-qua-li-fi-ziert ● hoch qua-li-fi-ziert
Wortzerlegung hoch- qualifiziert
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

durch Qualifikation sehr befähigt
Beispiel:
hochqualifizierte Wissenschaftler, Techniker, Konstrukteure

Typische Verbindungen zu ›hochqualifiziert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochqualifiziert‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochqualifiziert‹, ›hoch qualifiziert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also ist es logisch, einen hochqualifizierten deutschen Trainer zu verpflichten. [Die Zeit, 17.09.1998, Nr. 39]
Die ärmeren Länder können es sich offensichtlich nicht erlauben, hochqualifizierte Frauen zurück an den heimischen Herd zu schicken. [Die Zeit, 05.03.1993, Nr. 10]
Auch immer mehr hochqualifizierte Tätigkeiten, die bislang als einigermaßen sicher galten, wandern ab. [Süddeutsche Zeitung, 11.11.2004]
Bei der momentanen Inflation an hochqualifizierten jungen Musikern ist diese Chance ohnehin ziemlich gering. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.1997]
Daneben finden wir freilich die Auffassung bestimmter hochqualifizierter Handwerke als freier charismatischer Künste. [Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 27]
Zitationshilfe
„hochqualifiziert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochqualifiziert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochpäppeln
hochpushen
hochpumpen
hochprozentig
hochprofitabel
hochradioaktiv
hochraffen
hochragen
hochragend
hochrangig