hochraffen

Grammatik Verb · reflexiv
Worttrennung hoch-raf-fen
Wortzerlegung  hoch- raffen
eWDG

Bedeutung

sich aufraffen, sich mit Mühe erheben
Beispiel:
er rafft sich von seinem Sitz hoch
übertragen alle seine Kräfte zusammennehmen
Beispiel:
Dann raffte er sich wieder hoch, sank aber immer mehr in seinen gleichgültigen Zustand zurück [ DürrenmattVersprechen175]

Typische Verbindungen zu ›hochraffen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochraffen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochraffen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist verbürgt, daß Kleriker diesen Weg beschritten, verkleidet oder die Soutane unter dem Regenmantel hochgerafft.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.1996
Fotos über dem Sofa zeigen, wie ein ausgelassener Duke of Windsor seine Altmännerbeine schwingt, dass der Kilt fliegt, und Wallis einen bodenlangen Seidenkaftan hochrafft.
Die Zeit, 24.10.2011, Nr. 43
Nimrod raffte sich hoch und durchsuchte seine Kleidung nach dem Dissolver.
C't, 1999, Nr. 24
Der Rücken krumm, den verblichenen Dhoti hochgerafft, schlurft er in ausgetretenen Latschen hinter seinem Ochsen her.
Die Zeit, 08.08.1997, Nr. 33
Zitationshilfe
„hochraffen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochraffen>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochrädrig
hochradioaktiv
hochräderig
Hochrad
hochqualifiziert
hochragen
hochragend
hochrangig
hochranken
hochrappeln