Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochragend

Alternative Schreibung hoch ragend
Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache  [ˈhoːχʀaːgn̩t]
Worttrennung hoch-ra-gend ● hoch ra-gend
Wortzerlegung hochragen -end2
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

gehoben weit nach oben ragend
Beispiele:
eine hochragende Burg
der hochragende Kirchturm, Fels

Typische Verbindungen zu ›hochragend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochragend‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochragend‹, ›hoch ragend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Fortsetzung in München waren hochragende Ruinen zerbombter Häuser bevorzugte Versuchsstätten. [Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 149]
Das Bild der hochragenden Burg fasziniert und zwingt selbst den eiligen Touristen zu einem Abstecher. [Die Zeit, 30.01.1984, Nr. 05]
Die hochragenden ehrfurchtgebietenden Bäume verbreiten eine heilige Stimmung in diesem weitläufigen Grün. [Der Tagesspiegel, 06.10.2004]
Nur die hochragende helle Kirche, die auf einem Hügel steht, wirkte öde und abweisend. [Bild, 08.08.1998]
Doch werden sie bereits durch den Luxus der aus ärmlichen Siedlungen hochragenden Hotelkomplexe widerlegt. [Die Zeit, 26.02.1990, Nr. 09]
Zitationshilfe
„hochragend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochragend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochragen
hochraffen
hochradioaktiv
hochqualifiziert
hochpäppeln
hochrangig
hochranken
hochrappeln
hochrechnen
hochrecken