hochrechnen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hoch-rech-nen
Wortzerlegung hoch-rechnen
Wortbildung  mit ›hochrechnen‹ als Erstglied: ↗Hochrechnung

Thesaurus

Synonymgruppe
extrapolieren · hochrechnen

Typische Verbindungen zu ›hochrechnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochrechnen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochrechnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich dürfe man die Entwicklung nicht einfach auf das ganze Jahr hochrechnen.
Der Tagesspiegel, 20.03.2003
Hochgerechnet auf ein Jahr liegt der Bedarf bei etwa 82 kWh.
C't, 2000, Nr. 9
Adam warnt aber davor, das erreichte Ergebnis auf 1999 insgesamt hochzurechnen.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.1999
In der Tat gibt es die Neigung, ein solches Vorhaben zu gigantischen Dimensionen hochzurechnen.
Der Spiegel, 07.09.1992
Dann wurde das Wahlergebnis aus Königs Wusterhausen mit den bereits vorliegenden Ergebnissen hochgerechnet.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 162
Zitationshilfe
„hochrechnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochrechnen>, abgerufen am 19.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochrappeln
hochranken
hochrangig
hochragend
hochragen
Hochrechnung
Hochreck
hochrecken
Hochregal
Hochregallager