Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochrennen

Grammatik Verb
Worttrennung hoch-ren-nen
Wortzerlegung hoch- rennen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

hochlaufen

Typische Verbindungen zu ›hochrennen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochrennen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ich rannte schnell mit dem Mädchen die kurzen gehakten Teile einer Stiege hoch. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.1994]
Dann seien noch andere gekommen und jetzt sei er die Treppe hochgerannt und habe etwas Abstand gehabt. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1999]
Das war so unangenehm nachts, dass ich immer wie eine Wahnsinnige da hochgerannt bin. [Die Zeit, 16.08.2012, Nr. 34]
Ich habe einmal gestoppt, wie schnell ich eine Treppe hochrennen kann. [Die Zeit, 27.02.1987, Nr. 10]
Wenn ich als Kind im unteren Stockwerk das Licht ausschalten musste, rannte ich danach die Treppe hoch. [Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47]
Zitationshilfe
„hochrennen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochrennen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochreißen
hochrein
hochrecken
hochrechnen
hochrappeln
hochrichten
hochriskant
hochrollen
hochromanisch
hochromantisch