hochrennen

GrammatikVerb
Worttrennunghoch-ren-nen
Wortzerlegunghoch-rennen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

hochlaufen

Typische Verbindungen zu ›hochrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochrennen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ich rannte schnell mit dem Mädchen die kurzen gehakten Teile einer Stiege hoch.
Süddeutsche Zeitung, 08.06.1994
Das war so unangenehm nachts, dass ich immer wie eine Wahnsinnige da hochgerannt bin.
Die Zeit, 16.08.2012, Nr. 34
Der wich aus und rannte die Treppen hoch, in die Wohnung.
Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 36
Wer ist am schnellsten die 465 Stufen des höchsten Wohnhauses Deutschland hochgerannt.
Bild, 09.01.2002
Der Kirchendiener rannte mit einer weißen Fahne aus der Messe in den Kirchturm hoch und winkte zum Wall hinüber.
Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 59
Zitationshilfe
„hochrennen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochrennen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochrenaissance
Hochreligion
Hochrelief
hochreißen
hochrein
hochrichten
Hochring
Hochrippe
hochriskant
hochrollen