hochrollen

GrammatikVerb
Worttrennunghoch-rol-len
Wortzerlegunghoch-rollen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berg Hosenbein Stein rollen Ärmel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochrollen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bett etwa lässt sich zur Hälfte die Wand hochrollen, wird so zum Sofa und schafft Platz.
Die Zeit, 31.10.2011, Nr. 44
Der rollt die Ärmel hoch und gibt 90 Minuten Vollgas.
Bild, 06.02.2004
Er ging in den Sägeschuppen, zog den Rock aus und rollte die Ärmel hoch.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 925
Familie Jacobs rollte die Ärmel hoch und bekam die winzigen Apparate eingespritzt.
Süddeutsche Zeitung, 27.10.2004
Nach Schluß der Vorstellung wird der "Vorhang" hochgerollt und mit einem Band gehalten.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 253
Zitationshilfe
„hochrollen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochrollen>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochriskant
Hochrippe
Hochring
hochrichten
hochrennen
Hochromanik
hochromanisch
Hochromantik
hochromantisch
hochrot