hochschauen

Grammatik Verb
Worttrennung hoch-schau-en
Wortzerlegung hoch-schauen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich nach oben schauen; aufschauen

Thesaurus

Synonymgruppe
hinaufschauen · hochschauen

Typische Verbindungen zu ›hochschauen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochschauen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochschauen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit weit aufgerissenen Augen schaute die junge Frau an der Rezeption hoch.
Der Tagesspiegel, 02.06.1996
Der Vater berührte ihn und schaute am Haus hoch; aber nichts regte sich, niemand.
Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 150
Das Kind schaut von den Tasten hoch und lächelt ihn an.
Kästner, Erich: Das doppelte Lottchen, Hamburg: Dressler 1996 [1949], S. 108
Sie erstarrt, schaut fassungslos hoch, fängt an zu weinen, heult und heult.
Die Zeit, 12.03.2003, Nr. 11
Als sie zurückkam, schaute sie an der Fassade des Hauses hoch.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 168
Zitationshilfe
„hochschauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochschauen>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochschätzung
hochschätzen
hochschalten
hochschäftig
Hochsaison
hochschaukeln
hochscheuchen
hochschichten
hochschicken
hochschieben