hochsinnig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-sin-nig
Wortzerlegung  Hochsinn -ig
eWDG

Bedeutung

gehoben von edler Gesinnung
Beispiel:
Ihn schilderte er als nicht leicht zu durchschauen, stolz, leidenschaftlichen Geistes und hochsinnig [ Ric. HuchConfalonieri136]

Verwendungsbeispiele für ›hochsinnig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wünsche ihnen Erfolg in ihrem hochsinnigen und patriotischen Werk!
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Manchmal vermittle er den Eindruck, sagte ich, er sei noch immer ein Gefangener hochsinnig gestanzter Formeln und komme da einfach nicht heraus.
Die Welt, 09.03.2005
Seine Akademie dankt ihre reichen Mittel den Schenkungen einsichtiger und hochsinniger Bürger, und die Verwaltung kann so liberal sein, daß auch deutsche Gelehrte bedacht werden.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3273
Als eine der schönsten Früchte jenes Erziehungseifers, von dem die preußischen Reformer durchdrungen waren, überlebte bis in unsere Tage hinein Humboldts hochsinniges Bildungskonzept.
Die Zeit, 25.10.1991, Nr. 44
Ob dieses Festhalten als besonders absurd, als besonders hochsinnig, als besonders sinnvoll verstanden werden soll, souffliert García Márquez seinem Leser nicht.
Die Zeit, 17.09.1976, Nr. 39
Zitationshilfe
„hochsinnig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochsinnig>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochsinn
Hochsilo
hochsignifikant
Hochsicherheitstrakt
Hochsicherheitsgefängnis
Hochsitz
Hochsommer
hochsommerlich
Hochsommertag
Hochspannung