Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochsinnig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hoch-sin-nig
Wortzerlegung Hochsinn -ig
eWDG

Bedeutung

gehoben von edler Gesinnung
Beispiel:
Ihn schilderte er als nicht leicht zu durchschauen, stolz, leidenschaftlichen Geistes und hochsinnig [ Ric. HuchConfalonieri136]

Verwendungsbeispiele für ›hochsinnig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wünsche ihnen Erfolg in ihrem hochsinnigen und patriotischen Werk! [Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]]
Aber dieses hochsinnige Ziel ist wert, mit dem größten Kraftaufwand erkämpft zu werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]]
Auch verschiedene andere europäische Länder haben in hochsinniger Weise ihre Hilfe zur Verfügung gestellt und der finnischen Regierung in der letzten Zeit Kriegsmaterial geliefert. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]]
Seine Akademie dankt ihre reichen Mittel den Schenkungen einsichtiger und hochsinniger Bürger, und die Verwaltung kann so liberal sein, daß auch deutsche Gelehrte bedacht werden. [Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3273]
Manchmal vermittle er den Eindruck, sagte ich, er sei noch immer ein Gefangener hochsinnig gestanzter Formeln und komme da einfach nicht heraus. [Die Welt, 09.03.2005]
Zitationshilfe
„hochsinnig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochsinnig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochsignifikant
hochsensibel
hochselig
hochsehen
hochseetüchtig
hochsommerlich
hochspekulativ
hochspielen
hochsprachlich
hochspringen