hochstilisieren

GrammatikVerb · stilisiert hoch, stilisierte hoch, hat hochstilisiert
Worttrennunghoch-sti-li-sie-ren
Wortzerlegunghoch-stilisieren
Wortbildung mit ›hochstilisieren‹ als Grundform: ↗hochstilisiert
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

jmd. stilisiert jmdn., etw. zu jmdm., etw. hocheine Sache, Tat, Handlung durch übertriebenes Lob bedeutender machen, als sie tatsächlich ist; einer Sache, Tat, Handlung übermäßigen Wert oder Wichtigkeit zusprechen
Beispiele:
[…] durch den Krieg mit Äthiopien haben die Eritreer ihr koloniales Erbe für sich umgedeutet und zur eigenen Identitätsbildung genutzt, die Stadt [Asmara] wurde zum nationalen Symbol hochstilisiert. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2018]
Jedes Detail wird zur Grundsatzfrage hochstilisiert. [Die Welt, 10.07.2018]
Auf Fotos, auf denen sie gedankenverloren in die Ferne schaut, stilisiert sich Jessica Watson [australische Seglerin] an Bord ihrer Yacht zu einer jugendlichen Pionierin hoch. [Welt am Sonntag, 31.01.2010, Nr. 5]
Es wäre wünschenswert, hochbegabte Kinder nicht als »Problemkinder« hochzustilisieren und als »Elitebildung« zu tabuisieren[…] [Frankfurter Rundschau, 24.12.1998]
Waren es doch gerade die westlichen Medien, die Intellektuelle, Künstler und sogar Politiker […] zu Hoffnungsträgern hochstilisierten oder in die oppositionelle Ecke drängten. [Berliner Zeitung, 24.11.1990]
Er [Edgar Reitz, Autor und Filmregisseur] hat ja einfach nur eine mittelmäßig spannende Fernsehserie den [Film »Heimat«] gedreht, die jetzt zur Fernsehgeschichte hochstilisiert wird. [Die Zeit, 16.11.1984, Nr. 47]
Nach bewährtem Brauch stilisierten die Unternehmer die Entscheidung der Gewerkschaften für den Arbeitskampf zum Fanal einer nun unausweichlichen Wirtschaftskrise hoch: Der »Startschuß in die Rezession« ist nach Ansicht des Arbeitgeber-Fachverbandes Gesamtmetall gefallen. [Der Spiegel, 22.11.1971, Nr. 48]

Thesaurus

Synonymgruppe
anbeten · ↗beweihräuchern · eine (ihm / ihr) nicht zukommende Bedeutung beimessen · eine (ihm / ihr) nicht zukommende Bedeutung verleihen · ↗emporstilisieren · ↗hochjubeln · hochstilisieren · mit einem Glorienschein umgeben · mit einem Glorienschein versehen · ↗verbrämen · ↗verherrlichen · ↗verklären · ↗überhöhen  ●  ↗idealisieren  Hauptform · ↗anhimmeln  ugs. · ↗glorifizieren  geh. · ↗huldigen  geh.
Assoziationen
  • (einer Sache) zu viel Gewicht beimessen · zu hoch bewerten · zu viel Wichtigkeit beimessen · ↗überbewerten · ↗überschätzen
  • (verborgene) Absichten unterstellen · ↗hineininterpretieren · ↗hineinlesen  ●  ↗hineingeheimnissen  geh.
  • (ein) Geheimnis machen (aus) · geheimnisvolle Kräfte zuschreiben · magische Kräfte zuschreiben · ↗mystifizieren · zu einem Mysterium emporstilisieren
  • (ein) Loblied anstimmen (auf) · (jemandem) ein großes Lob aussprechen · (jemandem) großes Lob spenden · (jemandem) hohes Lob zollen · (jemandes) Lob singen · (jemandes) Loblied singen · ↗(sehr) rühmen · (sich) in Lobeshymnen ergehen · in den Himmel heben · in den höchsten Tönen loben · in den höchsten Tönen reden (von) · ↗lobpreisen · sehr loben  ●  (sich) in Lobtiraden ergehen  abwertend · (einer Sache / jemandem) Weihrauch spenden  geh., fig. · (jemandem einen) Lorbeerkranz flechten  geh., fig. · (jemandem) Lorbeerkränze flechten  geh., fig. · (jemandem) ein dickes Lob geben  ugs. · (sich) in Lobestiraden ergehen  geh., abwertend · des Lobes voll (sein)  geh. · voll des Lobes (sein)  geh. · über den grünen Klee loben  ugs.
  • (begeistert) gefeiert · bejubelt · gepriesen · hoch gerühmt · hoch geschätzt · ↗hochgelobt · in den Himmel gehoben · in den höchsten Tönen gelobt · mit Preisen überhäuft · vielfach ausgezeichnet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstimmung Affäre Auseinandersetzung Bedrohung Duell Ereignis Glaubensfrage Held Katastrophe Krise Kultfigur Landtagswahl Machtfrage Medium Mythos Märtyrer Notwendigkeit Politikum Presse Retter Schicksalsfrage Schicksalswahl Skandal Star Symbol Symbolfigur Testwahl Vertrauensfrage Wahlkampf stilisieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochstilisieren‹.

Zitationshilfe
„hochstilisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochstilisieren>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochstift
hochstielig
Hochstickerei
Höchstgrenze
Höchstgewinn
hochstilisiert
Hochstimmung
hochstirnig
Höchstkurs
Höchstleistung