hochtürmen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hoch-tür-men
Wortzerlegung  hoch- türmen1
eWDG

Bedeutung

etw., sich auftürmen
Beispiele:
Gepäck hochtürmen
Gebirgsmassen türmten sich vor ihm hoch
Grammatik: meist im Partizip I
Beispiele:
hochgetürmte Kissen
Damen mit hochgetürmtem Haar

Typische Verbindungen zu ›hochtürmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochtürmen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochtürmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hagelkörner türmten sich auf einigen Straßen im Erzgebirge bis zu einen halben Meter hoch.
Die Zeit, 29.05.2007, Nr. 22
Bei erster Gelegenheit türmte sich die Fotografenmeute vor der verschüchterten Gestalt zu einer Blitzlichtpyramide hoch.
Die Zeit, 20.08.2007, Nr. 34
Kurz vor 18 Uhr baut sich ein Block Autonomer auf der Feldstraße auf, türmt Barrikaden hoch.
Bild, 18.11.2002
Zugleich türmte sich der steuerliche Verlustvortrag, den der Konzern schon bisher vornehmlich aufgrund des AEG-Zukaufs vor sich herschob, um weitere Milliarden hoch.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.1999
Zitationshilfe
„hochtürmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hocht%C3%BCrmen>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochtreiben
Hochtrasse
Hochtrapez
hochtragend
hochtragen
hochturnen
Hochufer
hochungesättigt
hochverdaulich
hochverdichtet