Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochtragen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hoch-tra-gen
Wortzerlegung hoch- tragen
eWDG

Bedeutung

norddeutsch, mitteldeutsch, umgangssprachlich etw. nach oben tragen
Beispiel:
einen Eimer Kohlen hochtragen

Typische Verbindungen zu ›hochtragen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochtragen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hochtragen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zieht Euch was an, sprecht in ganzen Sätzen, tragt die Köpfe hoch. [Die Zeit, 26.05.2008, Nr. 21]
In der Not wird der, der in diesen unsichtbaren Wald gefunden hat, mit ihm hochgetragen. [Die Zeit, 09.01.1961, Nr. 02]
Rasch zogen die Ereignisse Ken Ling in ihren Bann, die Woge trug ihn hoch, an die Macht. [Die Zeit, 29.11.1974, Nr. 49]
Meine neuen Nachbarn boten mir neulich an, die Zeitung hochzutragen. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.1998]
Mich hat eine Welle erfasst und bis ans Deck hochgetragen. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2002]
Zitationshilfe
„hochtragen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochtragen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochtrabend
hochtourig
hochtonig
hochtechnologisch
hochtechnisiert
hochtragend
hochtreiben
hochträchtig
hochturnen
hochtönend