Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochzüchten

Grammatik Verb
Worttrennung hoch-züch-ten
Wortzerlegung hoch- züchten
Wortbildung  mit ›hochzüchten‹ als Grundform: hochgezüchtet
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Landwirtschaft Hochzucht betreiben
2.
in übertriebener (schädlicher) Weise entwickeln

Verwendungsbeispiele für ›hochzüchten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie werden so hochgezüchtet, daß Wehrpflichtige kaum noch mit ihnen umgehen können. [Die Zeit, 13.03.1981, Nr. 12]
Waren die politischen Aktivitäten für das große Ereignis „Wahl“ hochgezüchtet worden? [Die Zeit, 28.11.1969, Nr. 48]
Sie werden während ihrer strengen Ausbildung geradezu gemästet, mit einem kalorienreichen Essen zu wabbelnden Fleischmassen hochgezüchtet. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.1996]
Die PKK wurde von regionalen Mächten wie Syrien und Irak hochgezüchtet und instrumentalisiert. [Die Welt, 08.07.2003]
Es ist verboten, Embryonen über das frühe Stadium hinaus außerhalb des Körpers hochzuzüchten. [Süddeutsche Zeitung, 01.06.2001]
Zitationshilfe
„hochzüchten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochz%C3%BCchten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochzwirbeln
hochzufrieden
hochzucken
hochzivilisiert
hochziehen
hochzüngeln
hocken
hocken bleiben
hockenbleiben
hoffen