Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hochzeiten

Grammatik Verb
Worttrennung hoch-zei-ten
GrundformHochzeit1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selten Hochzeit halten, feiern; heiraten

Verwendungsbeispiele für ›hochzeiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort ist zurzeit Frühling, deshalb hochzeiten die bunten Vögel jetzt bei uns. [Bild, 15.11.2000]
Claudia Schiffer (31) und Matthew Vaughn (31) hochzeiten in ihrem wahrhaft prächtigen Eigenheim [Bild, 14.05.2002]
Ei, es hochzeitet mal wieder! [Die Welt, 25.08.2001]
Zitationshilfe
„hochzeiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochzeiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochwürgen
hochwürdig
hochwüchsig
hochwölben
hochwuchten
hochzeitlich
hochziehen
hochzivilisiert
hochzucken
hochzufrieden