hochzeitlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghoch-zeit-lich (computergeneriert)
WortzerlegungHochzeit1-lich

Thesaurus

Synonymgruppe
ehelich · hochzeitlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gewand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochzeitlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In hochzeitlichem Weiß steht sie auf leerem Rasterboden und starrt in die Ferne.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1997
Für ihre hochzeitliche Stunde schien sie die Kammer zu bereiten.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 353
Hochzeitlich mit einer Blumenkette geschmückt wird sie dem Ungeheuer dargeboten auf hohem Felsaltar.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.1995
Und nirgends war hochzeitlichere Stimmung zu spüren als in all dem Rüsten auf den Königsgütern.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 953
Ebenso wie der Polterabend wird auch das hochzeitliche Festessen gewöhnlich im Hause der Brauteltern eingenommen, die auch um die Unterbringung von auswärtigen Gästen bemüht sind.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 28189
Zitationshilfe
„hochzeitlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hochzeitlich>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochzeiterin
Hochzeiter
hochzeiten
Hochzeit
Hochzahl
Hochzeitsausstatter
Hochzeitsbild
Hochzeitsbitter
Hochzeitsbraten
Hochzeitsbrauch