Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

holla

Grammatik Interjektion
Aussprache 
Worttrennung hol-la
Mehrwortausdrücke  holla, die Waldfee!
eWDG

Bedeutung

drückt Überraschung aus
Beispiele:
holla, was ist da los!
Holla, die geht ran, dachte er [ SchallückWenn man aufhören könnte51]
Holla! Das war wieder mal eine [Welle] ! [ ZuchardtStunde27]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

hallo · holla · Hallo
hallo, holla Interjektion Ausruf, Zuruf, um Aufmerksamkeit zu erregen, auch Ausdruck freudiger Überraschung. Mhd. holā, frühnhd. holla (um 1500) und hallo (15. Jh.) ist der mit der schallverstärkenden Partikel ā bzw. ō gebildete Imperativ Sing. zu ahd. halōn bzw. holōn, mhd. hol(e)n (s. holen) als Ruf an den Fährmann. Hallo n. ‘lautes Rufen, freudige Aufregung’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
ach!  ●  nanu!  Hauptform · (jetzt) sag bloß ...!  ugs. · holla!  ugs. · oha!  ugs. · wie (Interjektion)  ugs. · wie jetzt!?  ugs.
Assoziationen
  • huch! · oh je!  ●  Schreck lass nach!  ironisierend · oh Schreck und Graus!  veraltend · Gott, hab ich mich jetzt erschrocken!  ugs.
  • ach Gottchen!  ugs., ironisierend · ach du grüne Neune!  ugs. · ach du lieber Gott!  ugs. · ach herrje!  ugs. · au weia!  ugs. · auwei!  ugs. · oh je!  ugs. · oh jemine!  ugs., veraltet · oh weia!  ugs. · oh weiowei!  ugs.
  • ich glaub' es nicht! · man glaubt es nicht!  ●  (ach du) heiliger Bimbam!  ugs. · (ach du) heiliger Strohsack!  ugs. · (ach) du lieber Himmel!  ugs. · (es ist) nicht zu fassen!  ugs. · (es ist) nicht zu glauben!  ugs. · (na) sieh mal einer guck!  ugs. · (nein) sag bloß!  ugs. · Ach Gott!  ugs. · Ach Gottchen!  ugs. · Ach du Scheiße!  derb · Ach du dickes Ei!  ugs. · Ach du liebes Herrgöttle!  ugs. · Ach du liebes Lieschen!  ugs. · Ach du liebes bisschen!  ugs. · Ach du meine Nase!  ugs., ostdeutsch, Kindersprache · Ach herrjemine!  ugs. · Ach, du Schreck!  ugs. · Das haut einen glatt vom Stuhl  ugs. · Jetzt schau sich das einer an!  ugs. · Mensch (+ Name)  ugs. · Oh Gott!  ugs. · Oh Gottogott!  ugs. · Schockschwerenot!  ugs., veraltet · Schreck lass nach!  ugs. · Teufel auch!  ugs., variabel · Wahnsinn!  ugs. · ach du grüne Neune!  ugs. · ach du lieber Gott!  ugs. · ach herrje!  ugs. · ach was!  ugs. · auch das noch  ugs. · da legst di nieda!  ugs., bayr. · da schau her!  ugs. · das darf (doch) nicht wahr sein!  ugs. · das hat (mir) gerade noch gefehlt  ugs. · heilig's Blechle!  ugs., schwäbisch · ich glaub' ich steh im Wald!  ugs. · ich glaub' mein Schwein pfeift!  ugs. · ich krieg' zu viel!  ugs. · ich werd' nicht mehr!  ugs. · ist nicht wahr!  ugs. · mein lieber Mann!  ugs. · meine Herren!  ugs. · nein, so etwas!  ugs. · nein, so was!  ugs. · nein, sowas!  ugs. · oh je!  ugs. · oh jemine!  ugs., veraltet · oh là là  ugs., franz. · unglaublich!  ugs., Hauptform

Verwendungsbeispiele für ›holla‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich muss mich selber immer wieder zur Ordnung rufen: Holla, holla, holla, jetzt bist du zu weit gegangen! [Die Zeit, 03.07.2000, Nr. 27]
Ich muss mich selber immer wieder zur Ordnung rufen: Holla, holla, holla, jetzt bist du zu weit gegangen! [Die Zeit, 03.07.2000, Nr. 27]
Zitationshilfe
„holla“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/holla>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
holistisch
holen
holdselig
holdrio
hold
holla, die Waldfee!
hollywoodreif
holländern
holländisch
holo-