holzverarbeitend

Alternative SchreibungHolz verarbeitend
GrammatikAdjektiv
Worttrennungholz-ver-ar-bei-tend · Holz ver-ar-bei-tend
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
die holzverarbeitende Industrie

Typische Verbindungen zu ›holzverarbeitend‹, ›Holz verarbeitend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›holzverarbeitend‹.

Verwendungsbeispiele für ›holzverarbeitend‹, ›Holz verarbeitend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Löhne in der holzverarbeitenden Industrie stiegen in der gleichen Zeit um 50 v. H.
Die Zeit, 13.02.1956, Nr. 07
Rund 554 Millionen Euro gaben die Deutschen dafür aus, berichtet der Verband der holzverarbeitenden Industrie.
Die Welt, 20.12.2005
Ohne diese wasserfesten Klebstoffe wäre manche Entwicklung der holzverarbeitenden Industrie in den Anfängen steckengeblieben.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 320
Die Basis unseres gegenseitigen Handels sind traditionell die Produkte der holzverarbeitenden Industrie und der Metallindustrie.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
Dabei kommt es den Forstleuten zugute, dass sich auch in Brandenburg in den vergangenen Jahren wieder mehr holzverarbeitende Betriebe angesiedelt haben.
Der Tagesspiegel, 11.02.2001
Zitationshilfe
„holzverarbeitend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/holzverarbeitend>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzveranda
Holzung
Holzturm
Holztür
Holztruhe
Holzverarbeitung
Holzverband
Holzverbindung
Holzverbrauch
Holzveredelung