Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

homo

Grammatik Adjektiv · indeklinabel
Aussprache  [ˈhoːmo]
Worttrennung ho-mo
Grundformhomosexuell
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Jargon Synonym zu homosexuell, in gegensätzlicher Bedeutung zu hetero
Beispiele:
Hetero, homo – in der arabischen Welt waren das über Jahrhunderte keine Kategorien, in denen Sex gedacht und genossen wurde. [Welt am Sonntag, 19.06.2016]
Beispielsweise stellt der politisch wichtige Begriff queer die Aufteilung von männlich/weiblich und homo/hetero infrage. [Die Zeit, 08.12.2017 (online)]
Außerdem: Paare, ob hetero oder homo, werden sich im Alter äußerlich immer ähnlicher. [Der Standard, 31.10.2015]
Mein kurzes Haar hat mir schon viele Anmachsprüche eingebracht. Weniger von Männern allerdings. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber Haarlänge und sexuelle Orientierung korrelieren für viele immer noch. Je kürzer, desto homo. Frauen mit kurzen Haaren müssen entweder lesbisch oder alt sein. [Der Spiegel, 07.04.2015 (online)]
Es sei unbedeutend, ob eine Frau »hetero oder homo« ist, wichtig sei die politische Arbeit. [die tageszeitung, 15.04.1989]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„homo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/homo>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hoministisch
hominisieren
homiletisch
homerisches Gelächter
homerisch
homo homini lupus
homo-
homodont
homoerotisch
homofon