horchen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hor-chen
Wortbildung  mit ›horchen‹ als Erstglied: Horcherei · Horchgerät · Horchposten
 ·  mit ›horchen‹ als Letztglied: abhorchen · aufhorchen · aushorchen · erhorchen · heraushorchen · herumhorchen · hineinhorchen · hinhorchen · umherhorchen · zuhorchen
 ·  mit ›horchen‹ als Binnenglied: Matratzenhorchdienst  ·  mit ›horchen‹ als Grundform: behorchen · gehorchen
Mehrwortausdrücke  an der Matratze horchen
eWDG

Bedeutungen

1.
aufmerksam, angestrengt hören, lauschen
a)
aufmerksam, angestrengt hören, lauschen, um unbeobachtet etw. zu erfahren, jmdn. heimlich zu belauschen
Beispiele:
am Schlüsselloch, an der Tür, Wand horchen
der Schüler hatte gehorcht
Alle hatten die Tür und damit auch die horchende Kammerjungfer im Rücken [ RaabeSchüdderumpIII 1,376]
b)
aufmerksam, angestrengt hören, lauschen, um etw. zu vernehmen
Beispiele:
horch! war das nicht sein Schritt?
Horch, leises, leises Zirpen unterm Dache / Verkündet, daß bereits die Schwalbe wache [ Droste-Hülsh.33]
Grammatik: in Verbindung mit »auf«
Beispiele:
er horchte gespannt auf die Ansage im Radio
sie horchten auf das ferne Rollen des Donners, auf das Schlagen der Uhr, die Stimmen im Treppenhaus
2.
landschaftlich, umgangssprachlich auf jmdn. horchenjmdm. gehorchen, tun, was jmd. sagt
Beispiel:
horche nicht auf ihn, er lügt!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

horchen · gehorchen
horchen Vb. ‘aufmerksam zuhören, heimlich lauschen’, ahd. hōrehhen (11. Jh.), mhd. hōrchen, horchen, mnd. mnl. horken, mengl. herkien, engl. to hark ist eine Intensivbildung mit germ. k-Suffix zu dem unter hören (s. d.) angeführten Verb. Vom Md. ausgehend, setzt sich horchen gegen obd. (heute nur noch mundartlich) losen1 (s. dort) durch. gehorchen Vb. ‘auf etw. hören’ (besonders auf Ratschläge, Befehle), daher ‘folgsam sein’, mhd. gehōrchen, gehorchen.

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Ohren aufsperren · hinhören · horchen · lauschen  ●  losen  schweiz., österr., süddt. · zuhören  Hauptform · die Ohren spitzen  ugs. · ganz Ohr sein  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • andächtig zuhören · angestrengt horchen · aufmerksam zuhören · hingebungsvoll lauschen · konzentriert zuhören  ●  ganz Ohr sein  fig.
Synonymgruppe
horchen · hören · lauschen
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›horchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›horchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›horchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 35 Jahren macht er Radio und horcht am Puls der Zeit.
Die Zeit, 11.06.2007, Nr. 24
Wir horchten mehr mit den Augen als mit den Ohren.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 67
Der Minister horchte.. er hob horchend die Finger der Rechten, als wolle er schwören.
Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 139
Er horchte noch einmal nach oben: Weiß ich wirklich nicht.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 82
Ich wartete und horchte wieder auf das Echo von Michaelas Schritten.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 409
Zitationshilfe
„horchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/horchen>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hörbuchfassung
Hörbücherei
Hörbuchausgabe
Hörbuch
Hörbrille
Horcher
Horcherei
Horcherin
Horchgerät
Horchposten