Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

horribel

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hor-ri-bel
Wortbildung  mit ›horribel‹ als Grundform: Horribilität
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

veraltet schauderhaft, entsetzlich
Beispiel:
horrible Sitten
übermäßig
Beispiel:
daß außer einigen respektablen … Elementen und einem horriblen Maximum von beschränktem Untertanenverstand das absolut Leere in ihm steckt [ GutzkowRitter3,257]

Verwendungsbeispiele für ›horribel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu solchen Ritualen gehört der Genuß horribler Einzelheiten, das Zelebrieren geschmackloser Details. [Die Zeit, 13.01.1986, Nr. 02]
Dafür werden dann Bilder gesucht, in denen die Alten erneut zu Objekten verkümmern, als Monster falscher Jugendlichkeit oder als horrible Todesengel. [Die Zeit, 11.04.1980, Nr. 16]
Durch das bloße Unauffälligmachen im Druck also ist dem Volk die Sache in ihrer horriblen Wichtigkeit verborgen worden. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1934. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1934], S. 122]
Auch Arnold Schönberg schreckte vor so horriblen geschmacklichen Entgleisungen nicht zurück. [Die Zeit, 12.06.1995, Nr. 24]
Die Spanier glaubten, einer horriblen Verunglimpfung der christlichen Kommunion beizuwohnen. [Die Zeit, 06.03.1987, Nr. 11]
Zitationshilfe
„horribel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/horribel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
horrend
horoskopisch
hornig
hornförmig
horndumm
horribile dictu
horrido
horror-
horrormäßig
hors concours