hotten

GrammatikVerb · hottet, hottete, hat gehottet
Aussprache
Worttrennunghot-ten
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›hotten‹ als Letztglied: ↗abhotten
eWDG, 1969

Bedeutung

salopp sich bewusst dem Jazztakt ergeben, den Hot mit rhythmischer Gestik begleiten
Beispiele:
die Jungen standen hottend vor dem Haus
wüst hotten

Typische Verbindungen zu ›hotten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hotten‹.

Verwendungsbeispiele für ›hotten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun werden sie also hotten, denkt man und liegt schon wieder falsch.
Die Zeit, 16.09.1983, Nr. 38
Ich speicherte einige Lieder, hörte sie an und hottete ab.
Die Zeit, 03.11.2005, Nr. 45
Das Publikum hottet zwischen den Kunstwerken umher, lehnt sich daran und stellt Bierflaschen davor ab.
Die Welt, 17.04.1999
Tanz-Bär Ulrich Wickert hottet heftig mit Christiane Loerke übers Parkett.
Bild, 15.11.2000
Tanz im Colossum, hotten im Babylon, Kino, Karaoke und ein Überraschungsprogramm.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.1998
Zitationshilfe
„hotten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hotten>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hottehü
Hotte
hott
Hotspot
Hotpants
Hottentotte
Hotter
Hotto
Houppelande
Hourdi