Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hucken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hu-cken
Wortbildung  mit ›hucken‹ als Letztglied: aufhucken

Bedeutungsübersicht+

  1. [landschaftlich, salopp] ⟨eine Last auf den Rücken hucken⟩ eine Last auf den Rücken nehmen, aufhucken
    1. eine Last auf dem Rücken tragen
    2. [Bauwesen, berlinisch] ...
eWDG

Bedeutung

landschaftlich, salopp eine Last auf den Rücken huckeneine Last auf den Rücken nehmen, aufhucken
Beispiele:
jmdm., sich [Dativ] einen Sack auf den Rücken hucken
Dann kauerte sie … nieder und huckte sich einen großen Ballen Gepäck auf ihre Schultern [ FusseneggerAntlitz82]
eine Last auf dem Rücken tragen
Beispiele:
schwer hucken
die Bäuerin huckt den Tragkorb zum Markt
Bauwesen, berlinisch
Beispiele:
mit der Steintrage Ziegel hucken
der Hilfsarbeiter huckte Mörtel zum Arbeitsplatz des Maurers
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

hocken · hucken · Hocke2 · Hocker
hocken Vb. ‘mit angezogenen Knien dasitzen, kauern, untätig herumsitzen’, landschaftlich hucken, das auch vielfach die Bedeutung ‘in gebückter Stellung eine Last auf den Rücken nehmen und tragen’ angenommen hat (s. Hucke, huckepack). Das erst im Nhd. (16. Jh.) bezeugte Verb steht mit mnl. hucken, nl. hukken ‘niederkauern’ ablautend (wohl mit intensivierender Konsonantendoppelung) neben mhd. hūchen, nhd. (veraltet) hauchen, mnd. mnl. hūken ‘niederkauern, in die Knie gehen, sich ducken’, anord. hūka ‘kauern’. Zur weiteren Verwandschaft s. Hocke1. Hocke2 f. in der Turnersprache eine Grundposition bei bestimmten Turnübungen, die mit angewinkelten Knien ausgeführt werden, Rückbildung (Jahn 1816) aus dem Verb, unabhängig von Hocke1 (s. d.). Hocker m. ‘Sitzmöbel ohne Lehne, Schemel’ (um 1900).
Zitationshilfe
„hucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hucken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
huckelig
huch
hu
http
hotten
huckepack
hucklig
hudelig
hudeln
hudern