humid

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hu-mid
Herkunft Latein
eWDG, 1969

Bedeutung

Geografie feucht, wasserreich
Beispiele:
humider Boden
ein humides Klima
die humiden Gebiete der Erde

Thesaurus

Chemie, Geografie
Synonymgruppe
feucht · humid · ↗nass
Assoziationen
  • Feuchtigkeit · ↗Nass · ↗Nässe
  • anfeuchten · ↗befeuchten · feucht machen
  • Wasser  Hauptform · Aqua  fachspr., lat. · H2O  fachspr., Abkürzung · H₂O  fachspr., Abkürzung · ↗Nass  geh. · Quell des Lebens  geh., poetisch · blaues Gold  geh., literarisch · das nasse Element  geh., literarisch · kostbares Nass  geh.
Antonyme

Verwendungsbeispiele für ›humid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man erkannte die Gefahr für die "grüne Lunge" - in den gesamten humiden Tropen.
Die Zeit, 11.03.2002, Nr. 10
Eine Konvention für nachhaltige Landnutzung soll auch die Böden in humiden und gemäßigten Breiten schützen, die von der Wüstenkonvention nicht erfaßt werden.
Die Zeit, 08.11.1996, Nr. 46
Die Feuchtböden (humiden Bodenarten) sind in allen Charakterzügen das Gegenteil der Trockenböden.
Vageler, Paul: Bodenkunde, Berlin: de Gruyter 1921 [1909], S. 44
Die Landschaft ähnelt der von Lanzarote; lediglich die Moospolster auf den Basaltbrocken sind stumme Zeugen eines humideren Klimas.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.2000
Zitationshilfe
„humid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/humid>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Humerale
Humbug
Humboldtstrom
humboldtsch
humanwissenschaftlich
Humidität
Humidor
Humifikation
humifizieren
humil