Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

humorlos

Grammatik Adjektiv
Worttrennung hu-mor-los
Wortzerlegung Humor -los
Wortbildung  mit ›humorlos‹ als Erstglied: Humorlosigkeit
eWDG

Bedeutung

ohne Humor, ohne Sinn für heitere Situationen
Beispiele:
ein humorloser Mensch
eine humorlose Antwort
humorlos sein
jmdn. humorlos finden
auf diese Scherze reagierte er verärgert und humorlos

Thesaurus

Synonymgruppe
(aussehen) als hätte man einen Besenstiel verschluckt · alles (viel zu) ernst nehmen · ernst · ernsthaft · humorfrei · humorlos · keinen Spaß verstehen · keinen Spaß vertragen · nüchtern · trocken  ●  (einen) Stock im Arsch (haben)  derb · keinen Sinn für Humor haben  ugs. · zum Lachen in den Keller gehen  ugs., ironisierend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›humorlos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›humorlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›humorlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir finden das für einen jüdischen Witz entschieden zu humorlos. [Die Zeit, 05.04.2010, Nr. 14]
Sie sei extrem humorlos gewesen, sagt ihr später jemand nach. [Die Zeit, 21.07.2005, Nr. 30]
Doch kann davon leider keine Rede sein, hier ist alles so ernst wie humorlos gemeint. [Die Zeit, 12.10.1973, Nr. 42]
Die „Masse“, die stets ohne eigentliches Bewußtsein ist, ist humorlos. [Die Zeit, 21.02.1949, Nr. 08]
Er ist für ein Auto seiner Größe beachtlich humorlos und das überrascht uns dann doch. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.2004]
Zitationshilfe
„humorlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/humorlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
humoristisch
humorig
humoral
hummerrot
humiliant
humorvoll
humos
humpelig
humpeln
humplig