Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hutlos

Grammatik Adjektiv
Worttrennung hut-los
Wortzerlegung Hut1 -los
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

ohne Hut; keinen Hut tragend

Verwendungsbeispiele für ›hutlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer zu irgendeiner Party eilt, bleibt hutlos im Paravent seiner Zobel oder Nerze. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.1994]
Neigt sich also die hutlose Epoche dem Ende zu, verlieren gar die 68er eine weitere Bastion? [Die Welt, 25.07.2000]
In dieser Zeit kam die hutlose Mode auf. [Die Zeit, 24.05.1963, Nr. 21]
Sie ist hutlos. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.1997]
Zitationshilfe
„hutlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hutlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hutförmig
hustenstillend
husten
hussen
hussa
hutzelig
hutzeln
hutzlig
hyalin
hyaloid