hybrid

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hy-brid · hyb-rid
Wortbildung  mit ›hybrid‹ als Erstglied: ↗Hybridantrieb · ↗Hybridauto · ↗Hybridfahrzeug · ↗Hybridmotor · ↗Hybridrakete · ↗Hybridrechner · ↗Hybridsystem · ↗Hybridzüchtung · ↗hybridisch · ↗hybridisieren
 ·  mit ›hybrid‹ als Letztglied: ↗monohybrid  ·  mit ›hybrid‹ als Grundform: ↗Hybrid · ↗Hybride · ↗Hybridität
Herkunft zu hybridalat ‘Mischling, Bastard’ (Hybride)
eWDG

Bedeutung

von zweierlei Abkunft, zwitterhaft
Beispiele:
hybride Bildungen
hybride (= aus zwei verschiedenen Sprachen stammende) Wörter
eine hybride Halb‑ und Halbheit von Wissenschaft und Offenbarungsglauben [ Th. MannFaustus6,122]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hybride · hybridisch · hybrid1
Hybride f. ‘pflanzlicher oder tierischer Bastard’, als Fachwort der Biologie entlehnt (19. Jh.) aus lat. hybrida ‘Mischling, Bastard’. Dazu hybridisch (19. Jh.), später hybrid1 Adj. ‘von zweierlei Herkunft, gemischt, zwitterhaft’ (Biologie), ‘aus Verschiedenem zusammengesetzt’ (Sprachwissenschaft).

Thesaurus

Synonymgruppe
anmaßend · ↗arrogant · ↗eingebildet · ↗hochmütig · ↗hochnäsig · hält sich für sonst wen · sehr von sich (selbst) eingenommen · ↗stolz · ↗vermessen · ↗versnobt · ↗überheblich  ●  auf dem hohen Ross sitzen  fig., Redensart · ↗dünkelhaft  veraltet · ↗hoffärtig  veraltet · ↗aufgeblasen  ugs. · ↗blasiert  geh. · ↗breitspurig  ugs. · hybrid  geh. · hält sich für Gott weiß wen  ugs. · hält sich für den Größten  ugs., männl. · hält sich für die Größte  ugs., weibl. · hält sich für was Besonderes  ugs. · hält sich für was Besseres  ugs. · kennt (auch) keine kleinen Leute mehr  ugs., scherzhaft-ironisch · trägt die Nase hoch  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
hybrid · ↗zwitterhaft

Typische Verbindungen zu ›hybrid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hybrid‹.

Verwendungsbeispiele für ›hybrid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von deren hybriden Bergen schleudern sie ihr Eisen auf Redaktionen.
Der Tagesspiegel, 03.03.2001
Hybrid ist die Schau auch deswegen, weil sie sich nie entscheiden kann, was sie nun sein will.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.1999
Seit das Wissen überall präsent ist, haben sich die einst respekteinflößenden Bibliotheken in hybride Räume des Lernens und Lebens verwandelt.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Das Plattencover nimmt in diesem Prozeß eine hybride Position ein.
konkret, 1994
Das eingeimpfte Wahnbild der Villa, die Angst vor der hybriden Villa, die Angst vor finanziellen Verwirrungen und Belastungen hielten mich wieder und wieder zurück.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1941. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1941], S. 123
Zitationshilfe
„hybrid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hybrid#1>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

hybrid

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hy-brid · hyb-rid
formal verwandt mit Hybris
Herkunft zu hýbrisgriech (ὕβρις) ‘Hochmut, Überheblichkeit, Vermessenheit, Frevel’ (Hybris)
eWDG

Bedeutung

frevelhaft, vermessen
Beispiele:
ein hybrides Unterfangen
Theorie und Praxis der Expressionisten […] waren ein hybrides und ohnmächtiges Anrasen gegen die gesellschaftlichen Widersprüche oder eine Flucht vor ihnen [ Bild. Kunst1958]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hybris · hybrid2
Hybris f. ‘Hochmut, Überheblichkeit, Vermessenheit, Frevel’, Übernahme (19. Jh.) von gleichbed. griech. hýbris (ὕβρις). Dazu ohne griech. Vorbild (vielleicht mit formaler Anlehnung an ↗hybrid1, s. d.) hybrid2 Adj. ‘hochmütig, überheblich, vermessen’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
anmaßend · ↗arrogant · ↗eingebildet · ↗hochmütig · ↗hochnäsig · hält sich für sonst wen · sehr von sich (selbst) eingenommen · ↗stolz · ↗vermessen · ↗versnobt · ↗überheblich  ●  auf dem hohen Ross sitzen  fig., Redensart · ↗dünkelhaft  veraltet · ↗hoffärtig  veraltet · ↗aufgeblasen  ugs. · ↗blasiert  geh. · ↗breitspurig  ugs. · hybrid  geh. · hält sich für Gott weiß wen  ugs. · hält sich für den Größten  ugs., männl. · hält sich für die Größte  ugs., weibl. · hält sich für was Besonderes  ugs. · hält sich für was Besseres  ugs. · kennt (auch) keine kleinen Leute mehr  ugs., scherzhaft-ironisch · trägt die Nase hoch  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
hybrid · ↗zwitterhaft

Typische Verbindungen zu ›hybrid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hybrid‹.

Verwendungsbeispiele für ›hybrid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von deren hybriden Bergen schleudern sie ihr Eisen auf Redaktionen.
Der Tagesspiegel, 03.03.2001
Hybrid ist die Schau auch deswegen, weil sie sich nie entscheiden kann, was sie nun sein will.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.1999
Seit das Wissen überall präsent ist, haben sich die einst respekteinflößenden Bibliotheken in hybride Räume des Lernens und Lebens verwandelt.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Das Plattencover nimmt in diesem Prozeß eine hybride Position ein.
konkret, 1994
Das eingeimpfte Wahnbild der Villa, die Angst vor der hybriden Villa, die Angst vor finanziellen Verwirrungen und Belastungen hielten mich wieder und wieder zurück.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1941. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1941], S. 123
Zitationshilfe
„hybrid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hybrid#2>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hyazinthenzwiebel
Hyazinthenglas
Hyazinthe
Hyäne
Hyaluronsäure
Hybridantrieb
Hybridauto
Hybride
Hybridfahrzeug
hybridisch