hydrodynamisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennunghy-dro-dy-na-misch · hyd-ro-dy-na-misch
Wortzerlegunghydro-dynamisch
eWDG, 1969

Bedeutung

Physik
Beispiel:
hydrodynamische Gesetze

Typische Verbindungen zu ›hydrodynamisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hydrodynamisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›hydrodynamisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die größte Ähnlichkeit zu echten Tests besteht bei den schon angesprochenen hydrodynamischen Experimenten.
C't, 1996, Nr. 2
Das Unterwasserschiff des knuffigen Newcomers ist hydrodynamisch optimiert und somit für Geschwindigkeiten bis 20 Knoten ausgelegt.
Die Welt, 16.08.2003
Bei der hydrodynamischen Reibung sind die Reibpartner vollständig durch die Gleitmittelschicht getrennt.
Dannemann, E. u. a.: Reibung, Schmierung, Oberflächenwandlung. In: Lange, Kurt (Hg.) Lehrbuch der Umformtechnik, Bd. 1, Berlin u. a.: Springer 1972, S. 220
In dem Haften eines großen flach aufliegenden Hutes auf einer Platte sieht Pascal eine hydrodynamische Erscheinung, eine Äußerung des Luftdruckes.
Mach, Ernst: Erkenntnis und Irrtum. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1905], S. 9630
Die Kenntnis und Beherrschung der hydrodynamischen Kraftwirkungen und ihrer Gesetzmäßigkeiten sind eine wesentliche Voraussetzung für einen wirkungsvollen Schutz der Meeresküsten.
Cordes, Friedrich: Der Wehrträger des Eidersperrwerks. In: Vorträge auf dem Betontag 1971, [Wiesbaden]: [Deutscher Beton-Verein e.V.] 1971, S. 144
Zitationshilfe
„hydrodynamisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hydrodynamisch>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hydrodynamik
Hydrocopter
Hydrochorie
Hydrochinon
Hydrobiologie
hydroelektrisch
hydroenergetisch
hydrogam
Hydrogamie
hydrogen