Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

hydrogeologisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung hy-dro-geo-lo-gisch · hyd-ro-geo-lo-gisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Hydrogeologie betreffend; mithilfe der Hydrogeologie

Typische Verbindungen zu ›hydrogeologisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hydrogeologisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›hydrogeologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu sollen alte Gutachten über mögliche Schäden am Wasserhaushalt neu bewertet werden und notfalls neue hydrogeologische Gutachten erstellt werden. [Die Welt, 10.01.2003]
Trotz eines Landtagsbeschlusses vor einem Jahr habe es das Umweltministerium versäumt, eine hydrogeologische Landesaufnahme in Auftrag zu geben. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.2001]
Sachverständige stuften die hydrogeologischen Verhältnisse auf der Basis sicherer Wahrscheinlichkeiten und wahrscheinlicher Sicherheiten als „günstig“ ein. [Die Zeit, 20.05.1988, Nr. 21]
Die drei Gemeinden ließen zusätzlich zu den Probebohrungen, die der Zweckverband in Auftrag gegeben hatte, geologische und hydrogeologische Untersuchungen anstellen. [Süddeutsche Zeitung, 25.02.1995]
Anfang 2002 soll sie als CD‑ROM erhältlich sein und über alle für die geothermische Nutzung relevanten geologischen und hydrogeologischen Grunddaten informieren. [Der Tagesspiegel, 12.11.2000]
Zitationshilfe
„hydrogeologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hydrogeologisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hydrogen
hydrogam
hydroenergetisch
hydroelektrisch
hydrodynamisch
hydrografisch
hydrographisch
hydrologisch
hydrolytisch
hydromechanisch