Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hydrografisch

Alternative Schreibung hydrographisch
Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hy-dro-gra-fisch · hyd-ro-gra-fisch ● hy-dro-gra-phisch · hyd-ro-gra-phisch
Wortzerlegung Hydrografie -isch
Rechtschreibregel § 32 (2)
eWDG

Bedeutung

Geografie
Beispiel:
eine hydrografische Karte der Ostsee

Typische Verbindungen zu ›hydrografisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›hydrografisch‹ und ›hydrographisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›hydrografisch‹, ›hydrographisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß die Dünnsäure schädlich ist, will nicht einmal die sonst so industriefreundliche Genehmigungsbehörde, das Deutsche Hydrographische Institut, ausschließen. [Die Zeit, 19.08.1983, Nr. 34]
Im Archiv des Deutschen Hydrographischen Instituts gibt es dazu etwa zwölf Millionen Lochkarten. [Die Zeit, 07.08.1958, Nr. 32]
Mit dem Jahrgang 1951 erscheint das Nautische Jahrbuch, herausgegeben vom Deutschen Hydrographischen Institut, zum hundertsten Male. [Die Zeit, 05.02.1951, Nr. 06]
Der ehemalige Präsident des Deutschen Hydrographischen Instituts (DHI), Prof. Dr. Hans Ulrich Roll, ist tot. [Die Welt, 05.01.2001]
In die Kosten und die Benutzung teilen sich die Wissenschaftler und das Deutsche Hydrographische Institut in Hamburg. [Die Zeit, 13.02.1967, Nr. 07]
Zitationshilfe
„hydrografisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hydrografisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hydrogeologisch
hydrogen
hydrogam
hydroenergetisch
hydroelektrisch
hydrographisch
hydrologisch
hydrolytisch
hydromechanisch
hydrometrisch