hydrolytisch

GrammatikAdjektiv · ohne Steigerung
Aussprache
Worttrennunghy-dro-ly-tisch · hyd-ro-ly-tisch
HerkunftGriechisch
WortzerlegungHydrolyse-isch
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

Chemie auf Hydrolyse beruhend, mit Hilfe der Hydrolyse, eine (bio)‍chemische Verbindung durch die Reaktion mit Wasser aufspaltend
Beispiele:
Die Mobilisierung der Reservestärke in Samen erfolgt in der Regel auf hydrolytischem Wege, d. h. durch Lösen der glykosidischen Bindungen unter Anlagerung von Wasser. [Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 285]
Unter Lipolyse versteht man hydrolytische Spaltung von Neutralfetten im Fettgewebe. [update Fitness AG, 13.05.2016, aufgerufen am 14.02.2017]
In windreichen Stunden mit wenig Energiebedarf wird mit überschüssigem Windstrom aus Wasser hydrolytisch Wasserstoff gewonnen. [Die Welt, 26.10.2011]
Der Restmüll werde durch biochemische Oxidation und hydrolytische Fermentation (Gärungsprozesse) behandelt und entsorgt. [die tageszeitung, 18.07.1992]
Die genannten Spaltungen gehen unter Aufnahme von Wasser vor sich; man bezeichnet sie als hydrolytische. [Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 250]

Typische Verbindungen zu ›hydrolytisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hydrolytisch‹.

Zitationshilfe
„hydrolytisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hydrolytisch>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hydrolyse
hydrologisch
Hydrologie
Hydrologe
Hydrolasen
Hydromanie
Hydromantie
Hydromechanik
hydromechanisch
Hydrometallurgie