hygienisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghy-gi-enisch · hy-gie-nisch (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›hygienisch‹ als Erstglied: ↗hygienisieren  ·  mit ›hygienisch‹ als Letztglied: ↗sanitärhygienisch · ↗veterinärhygienisch  ·  formal verwandt mit: ↗Hygiene
eWDG, 1969

Bedeutung

nach den Vorschriften der Gesundheitslehre, der Gesundheit dienend
Beispiele:
hygienische Anlagen, Einrichtungen
die hygienische Herstellung, Verpackung von Lebensmitteln
die hygienischen Vorschriften beachten
hygienische Missstände beseitigen
eine hygienische Aufklärung
Nahrungsmittel hygienisch verpacken und transportieren
In solchen Situationen [bei Epidemien] ist einwandfreies hygienisches Verhalten, wie Händewaschen vor dem Essen, Mundspülen ... und vor allem Sauberkeit des Körpers und der eigenen Kleidung, sehr wichtig [Gesundheit1963]

Thesaurus

Synonymgruppe
(da) könnte man vom Fußboden essen · ↗blitzblank · ↗blitzeblank · blitzesauber · ↗blitzsauber · fleckenlos sauber · hygienisch · makellos sauber · ↗proper · ↗rein · ↗sauber · ↗spiegelblank · strahlend sauber · ↗tipptopp  ●  porentief rein  werbesprachlich · schlierenfrei  werbesprachlich · vor Sauberkeit strahlen  variabel · (es) blitzt und blinkt  ugs. · auf Hochglanz (poliert)  ugs., fig., variabel · ↗picobello  ugs. · ↗pieksauber  ugs. · wie geleckt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aseptisch · desinfiziert · entkeimt · hygienisch · ↗keimfrei · ↗sauber · ↗steril · sterilisiert
Assoziationen
  • aseptische Knochennekrose · aseptische Osteonekrose
Synonymgruppe
gepflegt · gereinigt · hygienisch · ↗rein · ↗reinlich · ↗sauber
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anforderung Bedingung Belang Charakteristik Erfordernis Grund Grundregel Händedesinfektion Maßregel Mindestforderung Mindeststandard Mißstand Standard Unbedenklichkeit Verhältnis Volksbelehrung Vorkehrung Vorsichtsmaßnahme Zustand baulich bautechnisch einwandfrei gesundheitlich klimatisch medizinisch sanitär sicherheitstechnisch unbedenklich Überwachung ästhetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hygienisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbstverständlich vertrauen Sie dabei auf die hygienische Qualität der Ware.
Bild, 01.03.2000
Oft waren sie hygienisch unzureichend ausgestattet, nicht selten ganz ohne Bad.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1994
Gäste, die übernachteten, wachten zuweilen am nächsten Morgen nicht wieder auf, und in der Küche mag es nicht immer hygienisch zugegangen sein.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 65
Es ist warm, hygienisch, äußerst haltbar und auch unempfindlich gegen starken Druck.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 82
Die in diesem Buch dargestellte hygienische Methode ist einzigartig und revolutionär.
Buchinger, Otto: Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg, Stuttgart: Hippokrates-Verl. 1982 [1935], S. 16
Zitationshilfe
„hygienisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hygienisch>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hygieniker
Hygienepapier
Hygienekleidung
Hygieneinspektor
Hygieneinspektion
hygienisieren
hygro-
Hygrochasie
Hygrograf
Hygrograph